Vermittlung eines Mitarbeiter-Awareness Anbieters

Studien der Stanford University zeigen, dass rund 88 % aller erfolgreichen Cyber-Angriffe und Daten-Lecks auf menschliche Fehler zurückzuführen sind. Rund 43 % der Menschen im erwerbsfähigen Alter geben zu, Fehler, die die Cybersicherheit ihres Unternehmens gefährdet haben, gemacht zu haben. Um die Anzahl solcher Fehler zu reduzieren, bemühen sich Unternehmen zunehmend, ihr Personal hinsichtlich potentieller Cyberrisiken zu schulen.

Wie unsere Vermittlung die Mitarbeiter-Awareness eines großen Automobilzulieferers erheblich gestärkt hat

Womit wir konfrontiert waren

Unser Kunde, ein deutscher Automobilzulieferer mit 10.000+ Mitarbeitenden erlebte regelmäßig Phishing-Angriffe, wobei die Beteiligung der Belegschaft an Cybersicherheits-Trainings sehr gering war

Mehr erfahren

Wie unser Team helfen konnte

Wir identifizierten die unternehmensspezifischen Anforderungen und unterstützten bei der Auswahl des passenden Anbieters durch eine anonyme Ausschreibung am Markt

Mehr erfahren

Was wir erreichen konnten

Durch unsere tiefgehende Marktanalyse und der Auswahl eines qualifizierten Anbieters konnte die Klickrate einer potentiell gefährlichen Mail bereits nach kurzer Zeit um das 5-fache gesenkt werden

Mehr erfahren

Die Sichtweise eines unserer Experten:

„Nur mit einer weiteren Infokampagne oder mit zusätzlichen Regeln lässt sich das Problem nicht lösen; ich bin vielmehr überzeugt davon, dass gute Sicherheit auf der psychologischen Sicherheit aufbaut, Dilemmas zu beseitigen, und auf einer Lernbereitschaft im Hinblick auf Herausforderungen und Zwischenfälle.“

Jetzt das gesamte Interview lesen

Clare Patterson

Ehemalige CIO für Shell Energy

Herausforderung

Regelmäßige Phishing-Angriffe

Ein großer deutscher Automobilzulieferer erlebte im Vorlauf unseres Projekts regelmäßig Phishing-Angriffe. Trotz eines grundlegenden Awareness-Angebots für seine Mitarbeitenden war die Beteiligung an Cybersicherheits-Trainings sehr gering. Dies stellte die Verantwortlichen vor große Herausforderungen bezüglich der internen Sicherheit.

Finden Sie heraus, wie Sie durch Awareness Trainings Ihre Sicherheit erhöhen können

Mehr erfahren

Vorgehen

Schlüsselanforderungen und anonyme Ausschreibung

Unser Kunde beauftragte uns, die Partizipationsrate an Awareness-Trainings zu erhöhen, um so schnell wie möglich die Klickrate von Phishing-Mails zu reduzieren. Wir begannen zunächst mit der Identifizierung der unternehmensspezifischen Anforderungen. Auf dieser Basis selektierten wir drei passende Anbieter anhand von sieben Kriterien durch eine umfangreiche Marktrecherche. Dabei setzten wir einen besonderen Fokus auf die Einfachheit der Integration in bestehende Systeme und Anwendungen. Daraufhin erstellten wir eine anonyme Ausschreibung unter potentiell geeigneten Dienstleistern und unterstützten unseren Kunden bei der Auswahl des passenden Angebots.

Die CyberCompare Methode:

Ermittlung der kundenspezifischen Sicherheitsanforderungen
Vorauswahl geeigneter Anbieter
Anonyme Ausschreibung
Individuelle Empfehlung geeigneter Anbieter

Effekt

Reduzierte Klickrate durch erhöhte Sensibilisierung

Basierend auf den Anforderungen unseres Kunden kontaktierten wir drei qualifizierte und passende Anbieter für Awareness Trainings. Wir organisierten eine Angebotspräsentation, gingen alle Details transparent mit unserem Kunden durch und sprachen unsere Empfehlung aus. Dank unserer Expertise und unserem geprüften Anbieternetzwerk konnte unser Kunde den bestmöglichen Anbieter auswählen. Die Durchführung unterschiedlicher Awareness Trainings steigerte die Akzeptanz der Maßnahmen und förderte die Sensibilisierung im Unternehmen. Nach nur kurzer Zeit konnte die Klickrate von Phishing-Mails von 50 % auf 10 % reduziert werden.

Vereinbaren Sie einen kostenlosen Termin, um Awareness/ Phishing-Anbieter zu vergleichen, speziell für Ihre Anforderungen

Jetzt einen Termin vereinbaren

Simeon Mussler

COO Bosch CyberCompare

+49 (0)711 811-19893

Simeon.Mussler@bosch.com