Durch eine umfangreiche Diagnostik Sicherheitslücken schließen

Im Gesundheitswesen nimmt die Nutzung digitaler Systeme, Prozesse und Infrastruktur seit Jahren stark zu. Mit dem Zuwachs an IT, Medizin- und Gebäudetechnik erhöht sich die Cyber-Angriffsfläche und somit auch die Frequenz von Angriffen.

Wie die CyberCompare Diagnostik dazu beigetragen hat, Sicherheitslücken in einem europäischen Krankenhaus zu schließen

Womit wir konfrontiert waren

Unser Kunde hatte keinen Überblick über seinen derzeitigen Sicherheitsstand und es herrschte daher große Unsicherheit über bestehende Schwachstellen und das erforderliche Leistungsniveau, um diese zu beheben

Mehr erfahren

Wie unser Team helfen konnte

Wir führten eine neutrale Erstdiagnose durch und unterstützen unseren Kunden bei der weiteren Auswahl eines passenden Anbieters

Mehr erfahren

Was wir erreichen konnten

Unser Kunde erhielt einen Gesamtüberblick über seinen derzeitigen Sicherheitsstand und konnte die identifizierten Schwachstellen durch von uns empfohlene Anbieter beseitigen

Mehr erfahren

Die Sichtweise eines unserer Experten:

„Unternehmen, die bisher keinen Wert auf IT-Sicherheit gelegt haben und denken, sie könnten Ihr Cyber-Risiko komplett auslagern, werden es schwer haben, einen adäquaten Versicherungsschutz finden.“

Jetzt das gesamte Interview lesen

Ole Sieverding

Underwriting Manager im Bereich Cyber beim Spezialversicherer Hiscox

Herausforderung

Fehlende Überwachung der digitalen Infrastruktur

Für unseren Kunden, ein europäisches Krankenhaus, gab es keine dedizierte Überwachung der digitalen Infrastruktur. Es befand sich zusätzlich mitten im Digitalisierungsprozess, wodurch ein Parallelbetrieb von neuen, vernetzten und alten Anlagen herrschte. Dies erschwerte die Suche nach passenden Sicherheitslösungen.

Finden Sie heraus, wie sie durch unsere Diagnostik profitieren können

Mehr erfahren

Vorgehen

Identifizierung der Schwachstellen durch eine Diagnostik

Wir wurden beauftragt eine Diagnostik durchzuführen, um den unternehmensspezifischen Bedarf zu ermitteln. Dabei konnte unser CyberCompare-Team drei Hauptlücken identifizieren. Zudem unterstützen wir unseren Kunden bei der Auswahl eines GRC Tools (governance, risk management and compliance) durch eine ausführliche Marktanalyse und Identifizierung der besten Anbieter-Kunden-Matches. Um den am besten geeigneten Anbieter zu finden, wurden zusätzlich Spezifikationen für eine Monitoring-Lösung entwickelt. So konnten wir den größten Nutzen bei geringsten Kosten für unseren Kunden sicherstellen.

Die CyberCompare Methode:

Identifikation der Top-Cyberrisiken
Unterstützung in der Auswahl eines GRC Tools
Spezifikationen für eine Monitoring-Lösung
CyberCompare Diagnosen-Bericht

Effekt

Erhöhte Sicherheit durch Cyber-Versicherung

Durch unsere tiefgehende Diagnostik wurden kritische Lücken aufgespürt und bewertet. Anhand eines transparenten Vergleichs und einer anonmyen Ausschreibung über unser geprüftes Anbieternetzwerk, vermittelten wir dem Gesundheitsdienstleister die für ihn beste Cyber-Versicherung, abgestimmt auf seine Bedürfnisse und sein Budget.

Vereinbaren Sie einen kostenlosen Termin, um eine Erstdiagnose speziell für Ihren Fall zu erhalten

Jetzt einen Termin vereinbaren

Simeon Mussler

COO Bosch CyberCompare

+49 (0)711 811-19893

Simeon.Mussler@bosch.com